Google+

Allium ursinum {{Bärlauch}} Samen

Zoom

Allium ursinum Bärlauch Samen

Art. Nr.: 10345
Die großen, breiten Blätter dieser Zwiebelpflanze sind in der Küche sehr beliebt. Verwendungsmöglichkeiten gibt es zahlreiche. Früher eher lokal bekannt, erfuhr der Bärlauch erst in den vergangenen 20-30 Jahren einen enormen Popularitätsschub...
Bitte wählen Sie eine Variante
Sofort lieferbar.

Bärlauch ist eine häufige Zwiebelpflanze feuchter, nährstoffreicher Buchenmischwälder. Bis auf die nördlichsten Bundesländer kommt er in fast ganz Deutschland vor. Die größten und ausgedehntesten Vorkommen liegen in den Kalkgebieten. Wo Urgestein ansteht, fällt er meist aus.

Die großen, breiten Blätter dieser Zwiebelpflanze sind in der Küche sehr beliebt. Verwendungsmöglichkeiten gibt es zahlreiche. Früher eher lokal bekannt, erfuhr der Bärlauch erst in den vergangenen 20-30 Jahren einen enormen Popularitätsschub. Nicht überall in Deutschland ist der Bärlauch aber so häufig, dass man ihn in großer Menge sammeln kann. In einigen norddeutschen Bundesländern ist er sogar sehr selten und streng geschützt. Daher ist es gut zu wissen, dass man ihn auch im Garten ansiedeln kann. Wenn man folgendes beachtet, ist es gar nicht so schwer: Der Bärlauch kommt in der Natur in feuchten Laubwäldern vor, oft an quelligen Stellen, in feuchten Schluchten und in Auwäldern. Dementsprechend sollte man ihn im Garten nur an feuchten, absonnigen Plätzen anbauen, aber keinesfalls in den Schatten unter Nadelgehölze, denn im Frühjahr zur Zeit der Blattentwicklung (wenn die Laubbäume noch nicht ausgetrieben haben) benötigt die Pflanze Licht ! Der Boden muss humos und nährstoffreich sein. In einem solchen Milieu wird sich der Bärlauch wohlfühlen und kann dann seine bodendeckenden Eigenschaften entfalten, indem er zahlreiche Tochterzwiebeln bildet und sich auch versamt. In der Regel wird man den Bärlauch nicht in Beeten anbauen, sondern an einem geeigneten Platz im Garten unter Laubgehölzen verwildern lassen.

Aussaathinweise:
Die Aussaat sollte im Herbst an Ort und Stelle erfolgen. Es handelt sich um einen langwierigen Kaltkeimer, den man am besten der Natur überlässt. Es kann ein Jahr dauern, bis sich die ersten Pflänzchen bemerkbar machen. An weniger geeigneten Standorten wird man mit der Aussaat nicht erfolgreich sein. Eine entstehende Laubschicht, wenn sie denn nicht zu dick ist, sollte man unbedingt liegenlassen. Wichtig ist, dass ausschließlich frisches Saatgut der letzen Ernte Verwendung findet (wir bieten generell nur solches an).

Frosthärte hart
Lebensform mehrjährig (Zwiebel-/Knollenpflanze)
Verwendung Kräuter und Heilpflanzen, Naturgarten
Blütenfarbe weiß
Wuchshöhe 15 - 25
Lichtverhältnisse halbschattig, schattig
Blütezeit April, Mai
Bodenfeuchte feucht
Keimverhalten kalt
Keimdauer mehrere Monate
Anzahl Samen je g 200
Aussaat-Anleitungen A
Verbreitung Europa

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten