Google+

Datura stramonium {{Stechapfel}} Samen

Zoom

Datura stramonium Stechapfel Samen

Art. Nr.: 12820
Dieses einjährige Nachtschattengewächs wurde in Europa Ende des 16. Jahrhunderts als Kuriosität und Zierpflanze eingeführt. Seitdem in den wärmeren Teilen Europas verwildert, auch in Mitteleuropa sind zerstreute Vorkommen bekannt, vorwiegend in den warmen
Bitte wählen Sie eine Variante
Sofort lieferbar.

Dieses einjährige Nachtschattengewächs wurde in Europa Ende des 16. Jahrhunderts als Kuriosität und Zierpflanze eingeführt. Seitdem in den wärmeren Teilen Europas verwildert, auch in Mitteleuropa sind zerstreute Vorkommen bekannt, vorwiegend in den warmen Stromtälern. Besonders auffällig sind die ca. 7 cm großen, bestachelten Kapselfrüchte, die der Pflanze ihren Namen gegeben haben. Die bis zu 10cm langen, trompetenförmigen Blüten öffnen sich erst am Abend und werden von Nachtfaltern bestäubt.

Alle Pflanzenteile sind hochgiftig und enthalten eine Reihe starker Alkaloide, vor allem Hyoscyamin und Scopolamin, aber auch das von der Tollkirsche bekannte Atropin. Besonders hohe Giftstoffgehalte haben Wurzeln und Samen. Die Kultur ist nicht verboten, geschieht aber auf eigene Gefahr. Die Samen müssen für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Die oft als Kübelpflanzen gehaltenen Engelstrompeten (Brugmansia) sind übrigens nah mit dem Stechapfel verwandt und ebenso giftig.

Aussaat- und Kulturhinweise:Direktsaat ins Freiland ab Mai. Maximal samendick mit Erde bedecken. Heranwachsende Pflanzen auf 30-40cm vereinzeln. Will man die Pflanzen rascher zur Entwicklung bringen, sollte man schon im März mit der Aussaat im Gewächshaus beginnen. Stechapfelsamen benötigen tagsüber Temperaturen von mindestens 20°C um in größerem umfang zu keimen. Unter niederigeren Temperaturen erfolgt die Keimung verzögert und unregelmäßig. Ausreichend Stickstoffdünger geben, um stattliche Pflanzen zu erhalten, dazu volle Sonne !

Lebensform einjährig
Verwendung Beet
Blütenfarbe weiß
Wuchshöhe 40 - 100
Lichtverhältnisse sonnig
Blütezeit August, Juli, Juni, Oktober, September
Bodenfeuchte normal, trocken
Keimverhalten normal
Keimdauer 1-2 Wochen
Anzahl Samen je g 120
Verbreitung vermutlich Mittelamerika, inzwischen aber kosmopolitisch verbreitet

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten